Hochzeit bei Regen Tipps & Ideen für eure Regenhochzeit

Hochzeit bei Regen
Natürlich kannst du deine Hochzeit bis ins kleinste Detail planen, aber etwas bleibt bis kurz vor den Feierlichkeiten unklar: das Wetter. Selbst wenn du dir ungetrübten Sonnenschein an deinem großen Tag wünschst, kann es dennoch passieren, dass du deine Hochzeit bei Regen feiern musst. Aber keine Sorge, dein Freudenfest muss nicht gleich sprichwörtlich ins Wasser fallen. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, wie deine Hochzeit auch an einem verregneten Tag unvergesslich schön wird!

Wetterfeste Location

Falls du schon immer von einer Hochzeit unter freiem Himmel geträumt hast, muss dieser Traum bei Schlechtwetter nicht platzen. Du musst nur alle nötigen Vorbereitungen treffen, um auch bei Wind und Wetter draußen feiern zu können. Mit anderen Worten: Du solltest an eine regentaugliche Location denken.

Ist keine Ausweichmöglichkeit in einen geschlossenen Raum gegeben, kannst du deine Gäste mit einem Zelt oder einer ähnlichen Überdachung vor dem kalten Nass schützen. Eine Hochzeit im Gartenzelt ist aber nicht nur eine gute Lösung für verregnete Tage, sondern bietet auch eine besonders feierliche Atmosphäre. Du wirst sehen: Hier kommt ganz bestimmt die richtige Feierlaune auf!

Genügend Wärme

Bei einer Hochzeit bei Regen kann es ganz schön kühl werden – selbst wenn deine Hochzeit mitten im Hochsommer stattfindet. Damit du und deine Gäste nicht frieren müsst, solltest du sicherstellen, dass es genügend Möglichkeiten gibt, um sich aufzuwärmen. Verteile Heizstrahler und stelle kuschelig warme Wolldecken zur Verfügung – so lässt sich die Hochzeit auch bei Kälte in vollen Zügen genießen!

Auch Getränke können an deinem großen Tag ordentlich einheizen. Beliebte Heißgetränke, wie Tee und Kaffee, sind an kühleren Tagen immer willkommen und erwecken die Lebensgeister. Oder wie wäre es mit einer „Hot Chocolate Bar“, getoppt mit einer Extraportion Schlagsahne und Marshmallows am Lagerfeuer? Besonders die Naschkatzen unter deinen Gästen werden dich dafür lieben!

Regentaugliche Schuhe

Nicht nur die Location, sondern auch deine Hochzeitsschuhe sollten an eine Hochzeit im Regen angepasst sein. Schließlich möchtest du bestimmt nicht mit völlig nassen Füßen feiern und deine schicken Schuhe ruiniert sehen.

Selbst wenn dir etwa Espadrilles noch so gut gefallen, verzichtest du besser auf Stoffmaterialien. Entscheide dich stattdessen für stilvolle Gummischuhe, die deine Füße trocken halten und dem Schlechtwetter trotzen. Auch Gummistiefel kommen für die Regenhochzeit in Frage – besonders auf den Fotos sorgen sie für das gewisse Etwas und bringen eine gehörige Portion Humor ins Bild.

Fotoshooting bei Schlechtwetter

Vielleicht denkst du, dass du Hochzeitsfotos an einem verregneten Tag vergessen kannst, aber sei hier nicht zu voreilig. Denn die Wahrheit ist: Bei Regen entstehen richtig schöne Fotos! Gründe dafür gibt es viele. So sind etwa die Lichtverhältnisse bei wolkenverhangenem Himmel deutlich besser als bei strahlendem Sonnenschein. Auch mystische Wolkenformationen und Spiegelungen im Asphalt tragen dazu bei, dass die Hochzeitsfotos einmalig schön werden.

Sprich am besten mit deiner/m Hochzeitsfotograf/in über die Möglichkeiten, die es für ein Paarshooting im Regen gibt. Erfahrene Fotografen kennen in der Regel die besten Tricks, um das Brautpaar trotz Schlechtwetter gekonnt in Szene zu setzen.

TIPP: Auch ein Gruppenfoto mit Familie und Freunden im Regen ist absolut einzigartig. Mit vielen großen Regenschirmen ist das Foto ein ganz besonderes Highlight!

Gute Stimmungsmacher

Wahrscheinlich hast du dir ungetrübten Sonnenschein für deine Hochzeit gewünscht und natürlich bist du enttäuscht, wenn es nun wie aus Kübeln regnet. Doch du solltest dir vom schlechten Wetter deine Stimmung nicht vermiesen lassen. Schließlich gilt Regen als Omen für eine glückliche Ehe. Mache also kein Gesicht wie 10 Tage Regenwetter, sondern versuche stattdessen, das Beste aus dem verregneten Tag zu machen.

Halte dir dabei stets vor Augen, dass nicht das Wetter im Vordergrund steht, sondern dein Jawort – das ist wohl das, was auf deiner Hochzeit wirklich zählt! Lächle und beschenke deine Gäste mit guten Stimmungsmachern. Wie wäre es zum Beispiel mit toller Musik, die perfekt zum Regenwetter passt? Zeitlose Klassiker wie „Purple Rain“ oder „Raindrops Keep Falling On My Head“ sorgen für Abwechslung und gute Laune.

TIPP: Wenn du kreativ sein möchtest, kannst du den Getränken Namen geben, die ebenfalls zum Thema Regen passen. Überrasche deine Gäste mit z. B. „Wolkenbruch-Drink“, „Regenguss-Limonade“ oder „Sommergewitter-Cocktail“.

Nützliche Gastgeschenke

Bestimmt möchtest du dich bei deinen Gästen für ihr Kommen bedanken. Gastgeschenke dürfen deshalb auf keinen Fall fehlen – auch nicht auf einer Regenhochzeit. Nimm das schlechte Wetter zum Anlass und beschenke deine Gäste mit einer nützlichen, regentauglichen Kleinigkeit. Wie wäre es z. B. mit einem personalisierten Regenschirm, schönen Handtuch oder wasserdichten Regencape? Deine Gäste werden es dir danken!

Schließlich stellst du so sicher, dass jeder geladene Gast auf deiner Feier trocken bleibt. Noch dazu sind diese wettertauglichen Geschenke ganz besonders originelle Souvenirs, die die Hochzeitsgesellschaft noch lange an deine Regenhochzeit erinnern werden.

Ein Hochzeitfest unter freiem Himmel ist ein ganz besonderes Erlebnis. Und selbst wenn Regen an deinem großen Tag angesagt ist, ist das kein Grund zum Verzweifeln. Du musst deine Trauungsfeier deswegen nicht verschieben. Mit unseren Tipps kann dein großer Tag trotz Schlechtwetter stattfinden. Wir sind uns sicher, dass du noch lange gerne an deine Regenhochzeit zurückdenken wirst!

Foto Galerie, Vorschau und Header: Claudia Weaver Photography  | Foto Galerie: Isabella Fahrner Photography
Du möchtest eure Fotostrecke zeigen? Styled Shooting einsenden Jetzt einsenden >
Du bist Unternehmer/in und möchtest Partner werden? Jetzt Anfragen >